Kommisionierung

Dieses Applikationsprogramm dient dem geführten Zählprozess für die Kommissionierung von Kundenaufträgen. Ein Kundenauftrag beinhaltet immer ein identisches Produkt. Die Sollmenge zu einem Kundenauftrag kann in Teilmengen bearbeitet werden. Zu Beginn eines Zählprozesses wird mit einem Scanner zuerst die Lohnschein-ID-Nummer und anschließend die zu verwiegende Sollmenge gelesen.

KommissionierungNach der Auswahl des Anzeigemodus (kg oder Stück) wird automatisch in die Referenzermittlung übergegangen. Nach manueller Referenzermittlung, Taravorgabe (Referenzwaage) erfolgt der eigentliche Wiege/Zählprozess. Hierbei werden die Produkte entsprechend ihrer Zielgröße (z.B. Karton oder Verpackungseinheit) auf die Mengenwaage gelegt und bei Erreichen mit der Summierungstaste [Sum+] in den Summenspeicher übernommen. Automatisch wird ein entsprechendes Telegramm über das Netzwerk an einen PC gesandt und dort vom AutoMatic CODA-Programm übernommen. Dieser Vorgang wiederholt sich bis zum Erreichen der endgültigen Auftragsmenge. Sollte der Gesamtauftrag in Teilmengen verarbeitet werden müssen, so kann jederzeit der aktuelle Auftrag für eine spätere Fortsetzung „geparkt“ werden. Bei erneutem Scannen dieser Lohnschein-ID-Nummer werden die „geparkten“ Daten zu diesem Auftrag für die restliche Bearbeitung (verbleibende Sollmenge) zur Verfügung gestellt.

kommissionierung-ui-02Die Prozessdaten der abgeschlossenen Kommissionierungen werden ebenfalls über das Netzwerk an das CODA-Programm übermittelt und dort gespeichert. Über freidefinierbare Selektionen können im CODA-Programm gefilterte Prozessdaten zusätzlich im csv-Format gespeichert werden.

PDF der Bedienungsanleitung

Download